Ab sofort für deine Shisha

Dampfsteine einzigartig gedacht

dripstones vereint beste Cannabis Aromen mit CBD

Unser versprechen


FREI
VON

TABAK

NIKOTIN

THC

DAFÜR

VOLLES AROMA

DICHTER DAMPF

CANNABIDIOL

Geschmäcker so besonders wie du

Durch zahlreiche Tests verschiedenster Formulierungen aus natürlichen Terpenen und Aromen entstanden unsere einzigartigen Sorten.


Amnesia Haze

Eine Legende

 

Die Wurzeln dieser Sorte gehen zurück bis nach Südasien und Jamaika

Produktinformationen


70g / ~999mg CBD (Cannabidiol)

- einzigartige Formulierung aus CBD, natürlichen Terpenen und Aromen

- langanhaltender, dichter Dampf durch nanoporöse Mineralien

- Hochwertige Fluide von zertifizierten Herstellern

- angenehmer Throat-Hit

Blueberry

Das gewisse Etwas

 

Die Geschichte dieses einzigartigen Strains geht zurück bis in die Siebziger

Produktinformationen


70g / ~999mg Cannabidiol

nanoporöse Mineralien für langanhaltenden, dichten Dampf

Hochwertige Fluide vom zertifizierten Hersteller

Formulierungen aus natürlichen Terpenen und aromen

angenehmer Throat-Hit

Blueberry

Das gewisse Etwas

 

Die Geschichte dieses einzigartigen Strains geht zurück bis in die Siebziger

Produktinformationen


70g / ~999mg CBD (Cannabidiol)

- einzigartige Formulierung aus CBD, natürlichen Terpenen und Aromen

- langanhaltender, dichter Dampf durch nanoporöse Mineralien

- Hochwertige Fluide von zertifizierten Herstellern

- angenehmer Throat-Hit

Super Diesel

Der Name ist Gesetz

 

Ein Hybrid aus Super Silver Haze und Sour Diesel.
Leicht stechendes Aroma für echte Kenner

Produktinformationen


70g / ~999mg CBD (Cannabidiol)

- einzigartige Formulierung aus CBD, natürlichen Terpenen und Aromen

- langanhaltender, dichter Dampf durch nanoporöse Mineralien

- Hochwertige Fluide von zertifizierten Herstellern

- angenehmer Throat-Hit

Exklusiv und
patentiert

Made in
Germany

Ab sofort erhältlich

In deinen Bars und Shops des Vertrauens

Eine direkte Bestellung ist derzeit nur für gewerbliche Kunden möglich


Kontakt

Bitte alle notwendigen Felder korrekt ausfüllen.

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet.

Unsere
Geschichte


Wir sind die Gründer von dripstones und möchten, dass jeder dank unserer speziell angefertigten Shisha-Dampfsteine die Wunder und Aromen von Cannabis genießen kann. Unsere patentierten Steine ​​ermöglichen es unseren Kunden, CBD und Terpene ohne THC und Nikotin zu erleben und bieten alle gesundheitlichen Vorteile sowie unglaubliche Aromen.

Unsere innovative Art, in den Genuss von CBD und Terpenen zu kommen, entstand durch das Fachwissen unserer beiden Gründer André Jäntsch und Niklas Simon, zwei Pioniere in der Vape-Industrie, die permanent nach Qualität streben. André Jäntsch hat die patentierten Shiazo-Dampfsteine ​​erfunden, die nun das Fundament unseres Handwerks bilden. Die Dampfsteine ​​werden in unserer deutschen Produktionsstätte hergestellt; hier werden nicht nur die höchsten Qualitätsstandards eingehalten sondern es wird auch stets nach Perfektion gestrebt. Niklas Simon ist der Gründer von BOON und einer der führenden CBD-Lohnhersteller seit der ersten Stunde in Deutschland.

Dank ihrer langjährigen Erfahrung konnten sie ein einzigartiges Premium-Produkt herstellen, das sowohl Einsteiger als auch anspruchsvolle Kenner zufriedenstellt. Unsere Dampfsteine ​​sind weltweit die Ersten, die mit CBD, natürlichen Terpenen und Cannabisaromen versetzt sind. Es war ein zeitaufwendiger und schwieriger kreativer Prozess, mit zahlreichen schlaflosen Nächten und Diskussionen über Alternativen mit Experten auf dem Gebiet, der schließlich zu den ersten Dampfsteinen dieser Art führte.

Wir versprechen, stets hochqualitative und unvergessliche aromatische Erlebnisse zu bieten und neue Geschmacksrichtungen und Optionen zu entwickeln, damit jeder unserer Kunden etwas für sich in unserer vielfältigen Auswahl findet.

Leg die Dampfsteine einfach ​​in eine Shisha, lehn dich zurück und genieße.

FAQ - Häufige Fragen

Wie bei allen neuen und bekannten Produkten haben viele Menschen viele Fragen. Deswegen haben wir uns die Mühe gemacht euch vorab schon einmal eine Hilfestellung zu geben um eventuelle Unklarheiten und Unsicherheiten direkt im Keim zu ersticken um euch von dripstones zu überzeugen.

Wie verwendet man Dampfsteine?

  • Für beste Ergebnisse empfehlen wir einen Vortexkopf mit Kamin oder einen Einlochkopf mit Mod (Edelstahleinsatz). Die Kunst liegt darin, die perfekte Temperatur zu finden. In der Regel sind 3 kleine Naturkohlen am äußersten Rand perfekt.

  • Der Abstand zwischen Dampfsteinen und Kohle sollte 5-10 mm betragen. Bei Setups mit größerem Abstand ist entsprechend mehr Hitze notwendig.

  • Warte nach dem Auflegen der Kohle 3-5 Minuten, damit die Dampfsteine Betriebstemperatur erreichen und beginne dann mit dem Anziehen.

  • Sobald es kratzt: Kohlen an den äußersten Rand legen oder eine Kohle entfernen.
    Zu wenig Dampf/Aroma: Kohlen weiter nach innen legen oder eine Kohle hinzufügen.

Wichtig: Im Normalfall sind Dampfsteine nach etwa 10-15 Minuten eingedampft und bieten jetzt das beste Erlebnis.

Bei einer Wasserpfeife werden nicht nur vom Tabak, sondern auch von den Kohlen Schadstoffe freigesetzt. Für den bewussten Genuss verwendest du Dampfsteine daher mit einer elektrischen Kohle und achtest auch bei deiner Wasserpfeife auf hochwertige Materialien wie z.B. Metallteile aus Edelstahl.

Dampfsteine werden genau wie herkömmlicher Shishatabak verwendet und sind für jede Wasserpfeife und jede Art von Kopf geeignet.

Was sind Dampfsteine?

Dampfsteine sind eine Tabakalternative für orientalische Wasserpfeifen (Shisha). Die ersten Dampfsteine wurden im Jahr 2010 in Chemnitz von der Firma Chunga entwickelt, patentiert und unter der Marke Shiazo® auf den Markt gebracht. Dampfsteine werden an Stelle von Shishatabak im Kopf der Wasserpfeife erhitzt und geben dabei aromatisierten Dampf ab.

Woraus bestehen Dampfsteine?

Echte Dampfsteine bestehen aus einem saugfähigen Trägermaterial, welches mit zertifizierten Nebelfluiden und Aromen versetzt ist. Das Material ist anorganisch und zudem hochtemperaturbeständig, sodass bei den Temperaturen im Kopf von etwa 100-160°C keine thermische Zersetzung stattfindet. Leider gibt es auf dem Markt eine Reihe nicht-saugfähiger Dampfsteine sowie Produkte mit minderwertigen Aromen oder ohne Trägermaterial (z.B. Gelee). Diese haben den Nachteil einer reduzierten Nutzungsdauer und eine erhöhte Gefahr thermischer Zersetzung.

Was ist der Unterschied zu Shishatabak?

Bei der Erhitzung von Dampfsteinen werden die enthaltenen aromatisierten Fluide verdampft. Im Gegensatz zu Tabak oder Mischungen aus Kräutern findet keine Verbrennung bzw. Verschwelung von pflanzlichem Material statt. Infolgedessen werden keine gesundheitsschädlichen Stoffe der Tabakverbrennung bzw. -verschwelung frei. Da kein Tabak enthalten ist, sind dripstones nikotinfrei.

Was ist besonders an dripstones Dampfsteinen?

Dripstones werden aus komplexen Formulierungen von CBD (Cannabidiol), natürlichen Terpenen und Aromen hergestellt. Diese Formulierungen werden dann in optimierten Nebelfluiden gelöst um ein optimales Dampferlebenis zu kreieren.Dripstones Dampfsteine verwenden ein optimiertes Nebelfluid, welches kein Eigenaroma hat und die benutzten Terpen-Aroma Formulierungen besonders gut zur Geltung kommen lässt.

Einzigartige Aromen gepaart mit einer großen Portion CBD in dichtem Dampf zeichnen dripstones aus.

Dripstones werden in Deutschland aus hochwertigen Rohstoffen hergestellt.

Gibt es eine Altersbeschränkung?

Für Dampfsteine ist keine gesetzliche Altersbeschränkung bekannt. Dennoch empfehlen wir den Verkauf und Konsum erst ab 18 Jahren.

Enthalten Dampfsteine toxische Stoffe?

Es existieren Medienberichte, wonach in Dampfsteinen toxische Metalle nachgewiesen worden seien. Dies ist eine Falschinformation, die auf unzureichende journalistische Sorgfalt zurückzuführen ist. Dr. Amberlie Clutterbuck (University of Cincinnati) untersuchte im Rahmen ihrer Doktorarbeit Dampfsteine. Bei der Erhitzung von Dampfsteinen mit Kohle konnte sie im Aerosol die toxischen Metalle Chrom, Nickel, Arsen und Blei nachweisen. Bei Verwendung einer elektrischen Kohle waren die genannten Metalle nicht mehr nachweisbar. Die toxischen Stoffe stammen also von der Kohleverbrennung und nicht von den Dampfsteinen. Details finden sich in einer Publikation von Dr. Clutterbuck.